Bogen

Geschichte des Bogenschießens

Das Schießen mit Pfeil und Bogen hat wie wohl kaum eine andere Sportart eine jahrtausendalte Tradition. 

Die ersten Darstellungen der Verwendung des Bogens als Jagdwaffe finden sich in prähistorischen Felsenzeichnungen in Spanien und in der Sahara. Sie werden von den Archäologen auf ca. 50.000 v. Chr. datiert. 

Als Jagd- und Kriegsgerät war der Bogen über die Jahrtausende hinweg das wichtigste Nutzinstrument in den verschiedenen Kulturen. Er hat sich bei den meisten Naturvölkern bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten. 

Nach der Erfindung des Schießpulvers blieb der Bogen manchen Völkern weiter als Sportgerät in Verwendung. Anfang des 20. Jahrhunderts setzte sich das Schießen mit Pfeil und Bogen als Sportdisziplin immer mehr durch. 

Seit 1972 ist das Bogenschießen wieder fixer Bestandteil der Olympischen Spiele. Das Bogenschießen als Sport ist in den vergangenen Jahren immer populärer geworden.

Wissenswertes über den Blankbogen

Ein Blankbogen ist ein Bogen der aus einem Mittelteil und zwei flexiblen Wurfarmen besteht. 

Bei dieser Bogenart sind alle Arten von Visier/Zielhilfen nicht gestattet. Es ist auch nicht erlaubt, Auszugskontrollen jeder Art oder Mund/Nasenmarken an der Sehne zu befestigen.

Stabilisatoren jeder Art sind verboten, nur reine Gewichte ohne dämpfende Elemente, die direkt in die dafür vorgesehenen Buchsen geschraubt werden, sind erlaubt.

Kriterium für die Zulassung dieses Bogens ist, dass er samt aller Anbauten, im unaufgespannten Zustand durch einen 12,2cm (± 0,5mm) messenden Ring passt.

Zugelassene Hilfen sind Pfeilauflage und Anlage (Button) wie beim Recurve.
Es sind weder Zuggewichtsreduktion noch mechanischer Auslöser (Release) erlaubt.

Wissenswertes über den Compound-Bogen

Der Bogen setzt sich aus 3 Teilen zusammen - den beiden  Wurfarmen und dem Mittelteil (hier mit angebautem Visier und angebauter Pfeilauflage).

An den Wurfarmenden befinden sich Cams oder Exzenterrollen Die runden Exzenterrollen (hier nicht abgebildet) sind gutmütiger als Cams, und  bei den Cams gibt es noch einmal Unterschiede in den Formen, bis hin zu Single-Cams wie hier, die auf der Gegenseite nur noch eine Umlenkrolle haben.

Die Exzenterrollen und die Cams sind für das so genannte “Let Off” verantwortlich, der Zuggewichtsreduzierung. 65% Let Off sind gleich 65% weniger Zuggewicht im ausgewzogenen Zustand des Bogens. Daher hält man bei einem 60-lbs.-Bogen ganz hinten nur noch 21 lbs., die ein entspanntes Zielen möglich machen.

Deutlich zu erkennen: Das Bogenfenster.  Es sorgt dafür, dass der Pfeil das Bogenmittelteil nicht so stark "umfliegen"  muss. Gleichzeitig hat man durch das Bogenfenster den Blick frei auf das angebaute Visier.

Direkt darunter:
Der Griff - beim Rechtshandbogen für die linke Hand geformt; die rechte Hand  zieht die Sehne (hier mit einem Release, das im Loop auf der Sehne eingehängt wird).

In der Sehne angebracht:
ein Peep-Sight. Eine kleine Scheibe mit einem Loch in der Mitte. Durch dieses Loch zielt man über das Visier auf das Ziel (vergleichbar mit einem Diopter beim Gewehr).
Des Weiteren sehen Sie String Chubs (String Leeches), die die Schwingungen der Sehne auffangen sollen.

Der Kabelabweiser sorgt dafür, dass das Kabelsystem ein wenig an die Seite gezogen wird, um den Pfeil beim Abschuss nicht zu behindern.

Wissenswertes über den Langbogen

Der Langbogen, auch traditioneller Bogen genannt, stellt die älteste Bogenform dar. 

Bogenfenster/Pfeilauflage:
Einer der gravierendsten Unterschiede. Es gibt Bögen, die komplett ohne Bogenfenster und ohne Pfeilauflage daherkommen. Es ist praktisch die Urform.

Geschichtlich später kam das Bogenfenster. Es erlaubt, den Pfeil dichter am Mittelpunkt der Bogenbreite zu führen, was erhebliche Vorteile bei der Genauigkeit, bzw. Einfachheit der Schüsse hat - die Pfeile fliegen einfach besser, weil sie nicht erst um den Bogen drum herum müssen.

Danach kam die Pfeilauflage. Eine kleine Kante im Bogenfenster, auf die man den Pfeil legen konnte. Die Positionierung auf dem Handrücken entfiel damit.

Im nebenstehenden Bild ist ein Deflex/Reflex-Bogen mit Rechteck-Profil als Beispiel zu sehen. 
Die Wurfarme lassen auch im gespannten Zustand noch erkennen, dass sie nach vorne vorgebogen sind.

Wissenswertes über den Recurve-Bogen

Der Bogen setzt sich aus 3 Teilen zusammen  - den beiden Wurfarmen und dem Mittelteil (hier mit angebautem Visier und aufgeklebter Pfeilauflage).

Deutlich zu erkennen:

Das Bogenfenster. Es sorgt dafür, dass der Pfeil das Bogenmittelteil nicht so stark "umfliegen"  muss. Gleichzeitig hat man durch das Bogenfenster den Blick frei auf das angebaute Visier.

Direkt darunter:
Der Griff - beim Rechtshandbogen für die linke Hand geformt; die rechte Hand hält die Sehne.

Der unten abgebildete Bereich ist der Recurve, also der Teil, der dem Bogen seinen Namen gegeben hat: eine Rückkurve.  In diesen beiden nach vorne weisenden Biegungen wird beim Spannen des Bogens die  meiste Energie gespeichert. Dadurch kann trotz gleichem Auszugsgewicht gegenüber einem Langbogen dem Pfeil mehr Energie mitgegeben werden - er wird schneller, die Flugbahn wird  gestreckter.

Wettbewerbe, Schusszahlen und Tage

Disz.EMDisziplinKlasse***OrtTagBemerkung
6.1010R1Recurve-Bogen im FreienHerren2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1011R1Recurve-Bogen im FreienDamen2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1020R5Recurve-Bogen im FreienSchüler A m2x36 Korbach16./17.07. 
6.1021R5Recurve-Bogen im FreienSchüler A w2x36 Korbach16./17.07. 
6.102222Recurve-Bogen im FreienSchüler B m2x36 Korbach16./17.07.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.102322Recurve-Bogen im FreienSchüler B w 2x36 Korbach16./17.07.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.102424Recurve-Bogen im FreienSchüler C (m+w)36 Korbach16./17.07.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.1030R2Recurve-Bogen im FreienJugend m2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1031R2Recurve-Bogen im FreienJugend w2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1040R1Recurve-Bogen im FreienJunioren 2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1041R1Recurve-Bogen im FreienJuniorinnen2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1012R3Recurve-Bogen im FreienMaster m2x36 Korbach16./17.07. 
6.1013R3Recurve-Bogen im FreienMaster w2x36 Korbach16./17.07. 
6.1014R4Recurve-Bogen im FreienSenioren m2x36 Korbach16./17.07. 
6.1015R4Recurve-Bogen im FreienSenioren w2x36 Korbach16./17.07. 
6.1510C1Compound-Bogen im FreienHerren2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1511C1Compound-Bogen im FreienDamen2x36 Korbach16./17.07.Finale (die besten 8 Teilnehmer)
6.1520 Compound-Bogen im FreienSchüler A (m+w)2x36 Korbach16./17.07. 
6.1530 Compound-Bogen im FreienJugend (m+w)2x36 Korbach16./17.07. 
6.1540C1Compound-Bogen im FreienJunioren (m+w)2x36 Korbach16./17.07. 
6.1512C1Compound-Bogen im FreienMaster2x36 Korbach16./17.07. 
6.1514C1Compound-Bogen im FreienSenioren2x36 Korbach16./17.07. 
6.1610B1Blank-Bogen im FreienHerren2x36 Korbach16./17.07. 
6.1611B1Blank-Bogen im FreienDamen2x36 Korbach16./17.07. 
6.1612B1Blank-Bogen im FreienMaster2x36 Korbach16./17.07. 
6.1620 Blank-Bogen im FreienSchüler A (m+w)2x36 Korbach16./17.07. 
6.1630 Blank-Bogen im FreienJugend (m+w)2x36 Korbach16./17.07. 
6.1710 Lang-Bogen im Freienoffene Klasse2x36 Korbach16./17.07.ab Jugendklasse bis zur LM
6.2010R1Recurve-Bogen HalleHerren2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2011R1Recurve-Bogen HalleDamen2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.202020Recurve-Bogen HalleSchüler A m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.202120Recurve-Bogen HalleSchüler A w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.202222Recurve-Bogen HalleSchüler B m2x30 Dietzenbach29./30.01.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.202322Recurve-Bogen HalleSchüler B w 2x30 Dietzenbach29./30.01.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.202424Recurve-Bogen HalleSchüler C (m+w)30 Dietzenbach29./30.01.nur bis zur Hessischen Meisterschaft
6.2030R2Recurve-Bogen HalleJugend m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2031R2Recurve-Bogen HalleJugend w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2040R1Recurve-Bogen HalleJunioren 2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2041R1Recurve-Bogen HalleJuniorinnen 2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2012R3Recurve-Bogen HalleMaster m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2013R3Recurve-Bogen HalleMaster w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2014R4Recurve-Bogen HalleSenioren m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2015R4Recurve-Bogen HalleSenioren w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2510C1Compound-Bogen HalleHerren2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2511C1Compound-Bogen HalleDamen2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2520 Compound-Bogen HalleSchüler A  (m)2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2521 Compound-Bogen HalleSchüler A  (w)2x30 Dietzenbach29./30.01.bei DM gemeinsame Wertung mit Schülerklasse männlich
6.2530C1Compound-Bogen HalleJugend  (m+w)2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2540C1Compound-Bogen HalleJunioren (m+w)2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2512C1Compound-Bogen HalleMaster m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2513C1Compound-Bogen HalleMaster w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2514C1Compound-Bogen HalleSenioren2x30 Dietzenbach29./30.01.bei DM Masterklasse
6.2610B1Blankbogen HalleHerren2x30 Dietzenbach29./30.01.ab Junioren 
6.2611B1Blankbogen HalleDamen2x30 Dietzenbach29./30.01.ab Juniorinnen
6.2612B1Blankbogen HalleMaster m2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2613B1Blankbogen HalleMaster w2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2620 Blankbogen HalleSchüler A (m)2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2621 Blankbogen HalleSchüler A (w)2x30 Dietzenbach29./30.01.bei DM gemeinsame Wertung mit Schülerklasse männlich
6.2630 Blankbogen HalleJugend (m+w)2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.2710 Langbogen Halleoffene Klasse2x30 Dietzenbach29./30.01. 
6.3010 Feldbogen RecurveHerren2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.3111 Feldbogen RecurveDamen2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.3220 Feldbogen RecurveSchüler A (m)2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.3321 Feldbogen RecurveSchüler A (w)2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.3430 Feldbogen RecurveJugend (m+w)2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.3512 Feldbogen RecurveMaster m2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.4010 Feldbogen BlankHerren2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.4011 Feldbogen BlankDamen2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.4030 Feldbogen BlankJugend (m+w)2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.4012 Feldbogen BlankMaster m2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.4110 Feldbogen Langoffene Klasse2x36 Taunusstein-Wehen19.06.ab Jugendklasse bis LM
6.5010 Feldbogen CompoundHerren2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.5011 Feldbogen CompoundDamen2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.5030 Feldbogen CompoundJugend (m+w)2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.5012 Feldbogen CompoundMaster m 2x36 Taunusstein-Wehen19.06. 
6.6010 Bogen 3D (Recurve)Herren24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6011 Bogen 3D (Recurve)Damen24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6510 Bogen 3D (Compound)Herren24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6511 Bogen 3D (Compound)Damen24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6610 Bogen 3D (Blankbogen)Herren24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6611 Bogen 3D (Blankbogen)Damen24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6710 Bogen 3D (Langbogen)Herren24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6711 Bogen 3D (Langbogen)Damen24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6810 Bogen 3D (traditionell)Herren24x2 Kassel-Helsa03.07. 
6.6811 Bogen 3D (traditionell)Damen24x2 Kassel-Helsa03.07. 
      Anzahl der Schüsse pro Scheibe 
     Anzahl der Schüsse insgesamt  
   Hier findet keine Mannschaftswertung statt     
   In den grün unterlegten Disziplinen/Klassen wird ein Finale durchgeführt.