Hessische Meisterschaften 2024 - Hicham Abou Khodr und Zhaniya Aidarkhova gewinnen drei Skeet-Titel
  12.06.2024 •     Verband , HSV , Vereinsinfos


Am Wochenende des 8. und 9. Juni fanden auf dem Gelände des Wurftaubenclubs Wiesbaden die Skeet-Wettbewerbe im Rahmen der Hessischen Meisterschaften Schießssport 2024 statt. Rund 50 Schützinnen und Schützen traten dabei in insgesamt 15 Entscheidungen in den Einzel-, Mannschafts- und Mixed-Disziplinen an.

 

Alle Ergebnisse der Hessischen Meisterschaften Sportschießen 2024 finden Sie hier!

 

Michael Eck, der hessische Landesreferent für die Flintendisziplinen, berichtet:

Bei den Hessischen Landesmeisterschaften im Skeet haben Hicham Abou Khodr und Zhaniya Aidarkhova vom gastgebenden WTC Wiesbaden jeweils drei Landestitel gewonnen.

In der Klasse Herren II traf Abou Khodr mit 116 Scheiben die meisten aller Teilnehmer und gewann damit den Einzeltitel knapp vor Nikolay Poddubskiy, der auf 115 Scheiben kam und für einen Wiesbadener Doppelsieg sorgte. Dritter wurde Tino Schmidt mit 103 Scheiben vom SV Lemp Kölschhausen.

Die Klasse Herren I ging durch Philipp Sehnert mit 103 Scheiben ebenfalls an den WTC Wiesbaden. Dirk-Oliver Weitzel verteidigte seinen Titel bei Herren III mit 102 Scheiben knapp vor seinem Vereinskollegen André Vogt der auf 100 Scheiben kam. Den Wiesbadener Dreifacherfolg komplettierte Björn Pichotka mit 98 Scheiben auf Rang 3. Eine weitere Goldmedaille für Wiesbaden gewann Michael Rinker mit sehr guten 113 Scheiben bei Herren IV. Neuwiesbadener Heinz Schneider folgte mit 105 Scheiben auf dem Silberrang. Routinier Michael Appelt vom WCO Gießen gewann mit 104 Scheiben die Bronzemedaille.

In der erstmals ausgetragenen Klasse V (über 70 Jahre) gewann Werner Wenzel mit starken 97 Scheiben für die SGi Homberg/Ohm den Titel. Die beiden Wiesbadener Udo Baum und Gerald Clayton folgten mit 85 bzw. 84 Scheiben auf den weiteren Plätzen. Weiteres Edelmetall für Wiesbaden gab es auch bei den Damen. Zhaniya Aidarkhova gewann mit 99 Scheiben vor Anja Hettmer, die auf 67 Treffer kam. Alexander Kreis traf 101 Scheiben bei Junioren I und holte weiteres Gold für Wiesbaden. Jonas Gemmer gewann Silber mit 84 Scheiben für die SGi Homberg/Ohm. Sein Bruder Julian siegte mit 35 Scheiben bei den Jugendlichen.

Für NK1-Schütze Vlad Poddubskiy war die Hessenmeisterschaft nur eine Durchgangsstation. Nach seinem Sieg bei der Bundesrangliste und 114 Treffern bei der LM, zählt er zum Favoritenkreis auf eine Medaille bei der Deutschen Meisterschaft im August in München. Zwei weitere NK1-Schützinnen trugen bei den Juniorinnen ein spannendes Duell aus. Annabella Hettmer mit 111 Scheiben vor Hannah Middel, die auf 109 Scheiben kam. Nora Beer sorgte mit 85 Scheiben für einen weiteren Wiesbadener Dreier.

Das Team WTC Wiesbaden 1 gewann die Klasse Herren I mit 320 Scheiben. Hicham Abou Khodr gewann damit zusammen mit Philipp Sehnert und Jürgen Sänger seine zweite Goldmedaille. Die zweite Mannschaft aus Wiesbaden kam durch Michael Naya, Nikolay Poddubskiy und Sinisa Mijatovic auf Platz zwei.

Auch die Damen mit Hannah Middel, Annabella Hettmer und Zhaniya Aidarkhonova trafen als Team sehr gute 319 Scheiben und fahren zur Titelverteidigung nach München. Gute Chancen für eine DM-Qualifikation haben auch Michael Rinker, Dirk-Oliver Weitzel und Heinz Schneider als WTC Wiesbaden 1 bei Herren III. Sie gewann den Titel mit 320 Scheiben. Deutlich dahinter folgte WTC 2 mit Udo Baum, Gerald Clayton und Gottfried Wegenast und 255 Scheiben. Michael Appelt, Alexander Göggel und Markus Sandner gewannen mit zwei Scheiben weniger für den WCO Gießen die Bronzemedaille. 

Die dritte Goldmedaille gewinnen Hicham Abou Khodr und Zhaniya Aidarkhova im abschließenden Skeet-Mixed Wettbewerb. Im rein Wiesbadener Finale lagen sie am Ende nur eine Scheibe vor Annabella Hettmer und Vlad Poddubskiy, die 50 von 60 Scheiben trafen. Überraschend auf Bronze kamen Alexander Kreis und Luise Middel die 37 von 50 Scheiben trafen und damit die Vorkampfsieger Nikolay Poddubskiy und Hannah Middel (29 von 40) auf den vierten Platz verwiesen.

Vier der sechs Teams lagen über dem Limit von 2023 und haben gute Chancen auf einen Start bei der DM.
Bei sehr gutem Wetter und damit hohen Ergebnissen können sich eine zweistellige Teilnehmerzahl Hoffnungen machen, bei der DM im August dabei zu sein. 


Jeweils drei Medaillen gewannen Hicham Abou Khodr (links) und Zhaniya Aidarkhova bei den Hesssichen Meisterschaften in den Skeet-Wettebwerben. (Foto: Michael Eck)